Der Lila Kanal

Artikel-Schlagworte: „Pressemeldung Hallenturnier“

200913 Januar

Pressemitteilung der Abteilung Aktive Fans zum Hallenturnier am letzten Sonntag

Beim gestrigen Hallenturnier der Berliner Regional- und Oberligisten in der Charlottenburger Sporthalle kam es im Turnierverlauf wiederholt zu antisemitischen, rassistischen und homophoben Äußerungen der Anhänger des 1. FC Union gegenüber den Fans von Tennis Borussia Berlin. Nach der Partie zwischen beiden Mannschaften stürmten die Union-Anhänger sogar das Spielfeld und versuchten, in den gegenüber liegenden Block der TeBe-Fans zu gelangen. Dies konnte von der Polizei in letzter Sekunde verhindert werden.

Der Veranstalter, die Regional- und Oberliga-AG des Berliner Fussball-Verbandes (BFV), und die Sicherheitskräfte reagierten auf die Entgleisungen selbst nach Aufforderung von Vereinsvertretern anderer teilnehmender Mannschaften nicht.

Als Verein mit jüdischen Wurzeln und einer friedlichen Fanszene, die sich seit jeher offensiv deutlich gegen Diskriminerung positioniert und immer wieder Zielscheibe von rechtsradikalen Übergriffen wird, verurteilt Tennis Borussia die antisemitischen, rassistischen und homophoben Äusserungen auf das Schärfste und fordert die zuständigen Verbände BFV und DFB auf, endlich entschieden dagegen vorzugehen. Gesänge wie “Alle Juden sind Schweine” oder “Asylanten” sind Straftaten und müssen auch endlich als solche geahndet werden. Die Sonderbehandlung von Vereinen mit großer Anhängerschaft muss ein Ende haben, wenn es die Funktionäre mit ihren Toleranz-Appellen ernst meinen.

Tennis Borussia Abteilung “Aktive Fans”